Vater der JULEICA

Seit 1999 steckt sie in etwa 25.000 Portemonnaies von niedersächsischen Jugendleiter-innen: Die Juleica steht für Qualifikation und Anerkennung – und ist ein niedersächsisches Erfolgsmodell. Das Bundesland mit der höchsten JULEICA-Anzahl belegt das.

Und damit fing alles an:

Mit dem amtlichen Ausweis für Jugendgruppenleiter-innen in 1979!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Achtung! Sie versuchen eine ungültige Datei hochzuladen. Wenn Sie auf speichern drücken, wird kein Bild im Kommentar angezeigt.